MAS-Februartagung: La Grande Nation – 1500 Jahre Musik und Kultur in Frankreich (I)

A/1/2019, 08.02.2019 - 12.02.2019, MARITIM Strandhotel Travemünde, Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 5.1.2019

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie am 10.2.2019 am gemeinsamen Kaffeetrinken im Café Niederegger und dem anschließenden Besuch im Theater Lübeck teilnehmen möchten! Der Kostenbeitrag für Café, Oper und Bustransfer von/nach Travemünde beträgt 52,- bzw. 61,- € (je nach Preiskategorie der Oper).

Beginn eines Prélude non mesuré von Louis Couperin
Beginn eines Prélude non mesuré von Louis Couperin

Die Franzosen sind zu Recht stolz auf ihre "Grande Nation", auf deren Boden sich der Gregorianische Choral und die Mehrstimmigkeit entwickelten, die Kunst von Troubadours und Trouvères blühte und die Prachtentfaltung Ludwigs XIV. das übrige Europa blendete. Aber auch die Französische Revolution wirkte sich, wie der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 und die Pariser Weltausstellung von 1889, auf die Musik aus.

In unserer Frühjahrstagung stehen die musikalischen Themen im Mittelpunkt. Besonders hervorheben möchte ich unsere Opernfahrt ins Theater Lübeck mit vorheriger Einführung in die Oper "Werther" von Jules Massenet durch den leitenden Dramaturgen des Lübecker Theaters Carsten Jenß und dem gemeinsamen Kaffeetrinken im traditionsreichen Café Niederegger.

Für den ersten Abend unserer Tagung hat sich Kammersänger Bernd Weikl, der vor allem als Wagner-Sänger auf eine langjährige internationale Karriere zurückblicken kann, dankenswerter Weise bereiterklärt, über "Singen in der Oper und als Therapie" zu sprechen. Prof. Dr. Weikl befasst sich seit langem mit der Entwicklung der menschlichen Stimme, der Verbindung von Singen und Psychotherapie sowie den Aufgaben, die der Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft zukommen.

Neben Bernd Weikl begrüßen wir ebenfalls zum ersten Mal Frau Prof. Dr. Irene Holzer (Universität Hamburg) im Kreise unserer Dozenten.

Referenten und Themen:

Gesamtleitung: Dr. Wolfgang Doebel

  • Fritz Bultmann: "Autrefois un roi de Thulé" - Goethes Faust in Vertonungen französischer und deutscher Komponisten
  • Dr. Wolfgang Doebel: Die Musik im Frankenreich – Vom Gregorianischen Choral bis zur Schule von Notre Dame im 13. Jahrhundert
  • Prof. Dr. Sven Hiemke: Charles Marie Widor und die Pariser Orgelsinfonik
  • Prof. Dr. Irene Holzer: Vom "Singen und Sagen" in Frankreich: die Musikkulturen der Trouvères und Troubadours
  • Carsten Jenß: Einführung in die Oper "Werther" von Jules Massenet (mit anschließendem Kaffeetrinken im Café Niederegger und Besuch der Oper "Werther" im Theater Lübeck)
  • Dr. Gabriele Jonté: Von der Marine zur Musik – Komponistenportrait Albert Roussel
  • Dr. Dorothea Schröder: Die Familie Couperin - eine französische Musikerdynastie
  • Prof. Dr. Elena Wanske: Interieur mit Flair – Der Pariser Salon des 19. Jahrhunderts
  • Kammersänger Prof. Dr. Bernd Weikl: Singen in der Oper und als Therapie
wann und wo:
Freitag, 08.02.2019, 15.30 - Dienstag, 12.02.2019, 12.30 Uhr
MARITIM Strandhotel Travemünde
Anmeldeschluss für Zimmerbuchung direkt im Hotel 5.1.2019
Kursentgelt:
MAS-Mitglieder: 110,00 €
Nichtmitglieder: 140,00 €
4 Ü/EZ/F 288,00 €
4 Ü/DZ/F p.P. 210,00 €